Die Dr. med. Kielstein Ambulante Medizinische Versorgung GmbH in veränderter Trägerschaft

Als Dr. med. Volker Kielstein vor über 15 Jahren mit der ersten Praxis in Jena den Grundstein zu unserem heutigen Unternehmen legte, hatte auch er nur eine vage Vorstellung von dem Erfolg, den seine Vision von moderner Patientenversorgung, Musterpraxis und Organisation haben würde. Unsere Qualitätsstandards, die eigene Akademie zur fachärztlichen Ausbildung für angehende Allgemeinmediziner, die zentrale Abrechnung und Verwaltung, wie auch klare ethische Grundsätze der Pharma- und Krankenhauszuweisungs- unabhängigen medizinische Versorgung haben uns über die Jahre zu einem Unternehmen mit nahezu 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an über 30 Standorten in Thüringen und Sachsen-Anhalt werden lassen.

Mit dem Jahresbeginn 2022 gehen wir nun den nächsten Schritt und fügen zur Trägerschaft ein Belegkrankenhaus in Berlin hinzu.

„Der Hintergrund hierfür ist simpel: geregelt durch das derzeit gültige deutsche Ärzterecht haftet der ärztliche Inhaber medizinischer Versorgungszentren vollständig mit seinem gesamten privaten Vermögen bei jeglichem Unternehmensvorfall und hat keine rechtliche Möglichkeit, im Rentenalter oder auch Todesfall eine familiäre Unternehmensnachfolge zu regeln. Auch bedeutet ein gesundheitlicher Arbeitsausfall des Inhabers unter Umständen den Verlust der Zulassung und damit das abrupte Ende des gesamten Unternehmens. Bei unserer heutigen Größe ist dies gegenüber unseren Patienten und Mitarbeitern perspektivisch nicht zu verantworten. Einzig mögliche Abhilfe schafft die Trägerschaft eines Krankenhauses.“ So Dr.med. Volker Kielstein.

Aus diesem Grund hat sich Dr.med. Volker Kielstein nach langer Suche bewusst für eine Beteiligung an einem reinen Belegkrankenhaus entschieden. Die „Klinik Schöneberg“ in Berlin gehört zum Portfolio der Beteiligungsgesellschaft Triton.

Klarer Vorteil der Trägerschaft durch ein reines Belegkrankenhaus ist neben der unternehmensrechtlichen Absicherung die dem Gründer des Großversorgers Dr. Kielstein so wichtige Unabhängigkeit von Krankenhaus-Zuweisungserwartungen einer Klinik.

Zitat Dr. med. Volker Kielstein:

„Mit der Lösung, durch ein reines Belegkrankenhaus im fernen Berlin die arztrechtlichen Herausforderungen unseres Unternehmens zu lösen, bin ich mehr als glücklich, da ich so die medizinische Weisungsfreiheit unserer Ärzte wahren konnte und die Patienten damit sicher sein können, dass ihr behandelnder Arzt oder Ärztin keinerlei Zwängen in Form von Krankenhauszuweisungen unterliegen wird. Wir bleiben so nach wie vor frei von Pharma- oder Krankenhaus-Interessen.“

Mit unserer Unternehmenspolitik, gerade in ärztlich unterversorgten ländlichen Regionen durch unserer fachliche Nachwuchssaubildung in unserer internen Akademie und mit unseren Übernahmebemühungen von Arztpraxen in strukturschwachen Regionen die Versorgung sicherzustellen, sehe ich große Chancen durch die Gemeinschaft mit Triton.“

Für die vielen tausend Patienten und Mitarbeiter ändert sich durch die Umfirmierung also nichts. Dr. med. Volker Kielstein ist weiterhin mit ungebremstem Engagement als Gründer, Miteigentümer und ärztlicher Leiter, gemeinsam mit Dr. Liehr, als Geschäftsführer der Dr.med. Kielstein Ambulante Medizinische Versorgung GmbH tätig.