Vereinbaren Sie jetzt online einen Termin bei uns.

Die Geriatrie versorgt und beschäftigt sich mit Patienten, die das 70. Lebensjahr vollendet haben und multimorbide (mehrfach erkrankt) sind. Diese Fachrichtung unterstützt konsiliarisch die ambulanten Haus- und Fachärzte in der Betreuung geriatrischer Patienten. Darüber hinaus bieten wir die Beratung für Angehörige und Bezugspersonen sowie Unterstützung in familiärer Pflege an.

Der geriatrische Patient bedarf eines medizinisch ganzheitlichen Behandlungs- bzw. Therapieansatzes bei einem höheren Maß u.a. an Gebrechlichkeit (Frailty-Syndrom) und Multimorbidität. Behandlungsziele sind langfristig und individuell patientenzentriert festzulegen. Es besteht häufig der Bedarf an einer sozialer Begleitung und Beratung. In der Geriatrie ist neben der symptomorientierten Medizin auch die Zusammenarbeit mit Therapeuten von wesentlicher Bedeutung.

Unser Fachärztin für Allgemeinmedizin und Geriatrie, Frau Dr. med. Anna Lüder betreut ab Januar 2021 jeden Dienstag zwischen 14:00 und 17:00 Uhr geriatrische Patientinnen und Patienten an unserem Polyklinik-Standort in Erfurt Süd. An unseren Standorten in Behringen und Kölleda bietet Dr. Lüder ebenfalls geriatrische Behandlungen zu ihren dortigen Sprechzeiten an.

Der Altersmediziner (Geriater) sieht den Patienten in seinen körperlichen, kognitiven, emotionalen, funktionalen und sozialen Aspekten bis hin zur Teilhabe im Alltag.
Ziel der Altersmedizin ist die individuelle patientenzentrierte Lebensqualität und Unabhängigkeit zu erhalten und zu stabilisieren.

Schwerpunkte des erweiterten geriatrischen Assessments

  • Selbstversorgungsfähigkeiten
  • Mobilität
  • Kognition
  • Emotion, Antrieb und Affektivität
  • instrumentelle Aktivitäten
  • Analyse des sozialen Umfeldes inkl. häuslicher und außerhäuslicher Aktivitäten
  • Pflege- und Hilfsmittelbedarf
  • Ernährung
  • syndrombezogene geriatrische Untersuchungen
  • Überprüfung der aktuellen Medikation

Welche Patienten sollten das Angebot wahrnehmen?

Zielgruppe sind Patienten ab dem vollendeten 70. Lebensjahr mit geriatrietypischer Multimorbidität, vor allem hinsichtlich der Schwere, Komplexität und Vielfalt der einzelnen Erkrankungen.
Dabei sollten mindestens zwei der folgenden Syndrome oder mindestens ein Syndrom und ein Pflegegrad vorliegen.

  • multifaktorielle Mobilitätsstörung
  • Fallneigung und Altersschwindel
  • Beeinträchtigung kognitiver, emotionaler oder verhaltensbezogener Art
  • Frailty-Syndrom (Gebrechlichkeit)
  • Dysphagie (Schluckstörung)
  • Inkontinenz(en)
  • therapiefraktäres chronisches Schmerzsyndrom

Wer darf überweisen?

  • Hausarzt (Allgemeinmedizin, Innere Medizin)
  • Fachärzte für Neurologie
  • Fachärzte für Psychiatrie

Wichtige Unterlagen für einen Arzttermin:

  • Chipkarte
  • Überweisungsschein
  • Diagnoseliste
  • aktuelle Vorbefunde
  • aktueller Medikationsplan

Bringen Sie bitte weiterhin mit:

  • festes Schuhwerk
  • ggf. Hilfsmittel, z.B. Rollator, Gehstock oder Gehbock
  • ggf. Begleitung durch einen Angehörigen

Es betreut Sie im Fachbereich der Geriatrie