Jetzt online oder telefonisch unter 0361-262619100 Termin vereinbaren.

    • 04 MRZ 15
    MVZ spendet 15.000 $ zum Erhalt der Flora und Fauna auf South Georgia

    MVZ spendet 15.000 $ zum Erhalt der Flora und Fauna auf South Georgia

    Foto (c)  SGHT

    Südgeorgien (englisch South Georgia) und die Südlichen Sandwichinseln sind ein britisches Überseegebiet im Südatlantik. Die Inseln sind nur 3677 km vom Südpol entfernt. Das Gebiet zählt politisch zum britischen Überseegebiet Südgeorgien und die Südlichen Sandwichinseln und wird, wie die Falkland-Inseln, auch von Argentinien beansprucht.

    Südgeorgien gilt als eines der wichtigsten Brutgebiete des Königspinguins. Es wird geschätzt, dass dort etwa 400.000 Tiere dieser Art leben. Des Weiteren stellt Südgeorgien einen wichtigen Lebensraum für Goldschopfpinguinen, Seeelefanten und Antarktische Seebären dar. Daneben kommen vier weitere Robbenarten vor: Seeleopard, Krabbenfresser, Weddell-Robbe und Subantarktischer Seebär.

    Rentiere, Ratten und Mäuse wurden vom Menschen eingeschleppt. Es ist geplant, die seit dem 19. Jahrhundert entstandene Rattenpopulation wegen der ökologischen Schäden ab 2011 innerhalb von vier Jahren durch Einsatz von Brodifacoum, einem künstlich hergestellten Gift, wieder vollständig zu beseitigen. 2011 wurden bereits erste Erfolge erzielt. [Quelle: wikipedia]

    Für dieses Projekt setzt sich der South Georgia Heritage Trust (SGHT) ein. Der SGHT zielt darauf ab, den natürlichen Lebensraum der Insel durch die Beseitigung der Nagetiere auf der ganzen Insel zu retten. Mit der Spende von 15.000 $ möchte das MVZ Dr. med. Kielstein Ambulante Medizinische Versorgung GmbH dazu beigetragen weitere 120 Hektar dieses einzigartigen vielfältigen Lebensraumes von der Rattenpopulation und damit von ökologischen Schäden zu befreien. „Wir möchten auch nachfolgenden Generationen die Möglichkeit geben diesen natürlichen einzigartigen Lebensraum kennen zu lernen und damit einen Beitrag für die Erhaltung  der Flora und Fauna auf South Georgia leisten.“, so der Geschäftsführer des MVZ Dr. med. Volker Kielstein.